Neuer Kreismeister eine Nummer zu groß

Unsere erste verliert zum Saisonabschluss mit 0:3 beim FC Oberlausitz Neugersdorf. Hier der Bericht aus Neugersdorfer Sicht. 
Auch aus Großschweidnitz-Löbau herzlichste Glückwünsche an den neuen Kreismeister und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse. 

Bericht: (Quelle: FC Oberlausitz Neugersdorf) Weiterlesen

Erste will den FCO ärgern

FC Oberlausitz Neugersdorf II. – Sportclub (Samstag 15 Uhr)

Unsere Erste muss am Wochenende zum letzten Saisonspiel nach Neugersdorf reisen. 

Die Neugersdorfer, die während der laufenden Saison schon wieder sicherer Aufsteiger aussahen, müssen nun zittern. Durch den Nichtantritt der Oppacher in Oderwitz – liegen diese anhand des besseren Torverhältnis vor dem FCO. Der FCO benötigt also einen Punkt um sich den Platz an der Spitze zurück zu erobern. Der Sportclub wird versuchen den klaren Favoriten etwas zu ärgern. Bis auf die Langzeitverletzten und den ein oder anderen Urlauber stehen René Tschackert alle Spieler zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf ein spannendes Saisonfinale und hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Anstoß auf dem Neugersdorfer Kunstrasen ist Samstag 15 Uhr. 

Spielausfall der 2. Mannschaft

Das letzte Punktspiel der Saison für unsere 2. Männermannschaft an diesem Samstag gegen den SV Schönau-Berzdorf fällt aus.
Der Gegner hat uns informiert, dass er aus personellen Gründen das Spiel nicht bestreiten kann.
Damit ist für uns der Klassenerhalt in der Kreisliga Staffel 2 gesichert.

Gruß der Vorstand

Zweite mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Bertsdorfer SV – SC Großschweidnitz-Löbau II. 2:4 (1:2)

Trotz anhaltender Personalprobleme im gesamten Verein erkämpft die zweite einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf, dabei musste man einen Großteil des Spiels sogar mit 10 Mann bestreiteten. 

Das Spiel konnte für den Sportclub nicht besser beginnen. So führte man bereits nach 10 Minuten mit 2:0. So erzielte erst David Hofmann mit einem gefühlvollen Schlenzer den Führungstreffer, ehe Torjäger Sebastian Schack mit einer Direktabnahme auf 2:0 erhöhte. In der Folgezeit waren dann jedoch die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte der agile Maximilian Frerich zum Anschlusstreffer.  So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause. 

Weiterlesen