Zweite mit wichtigem Sieg im Abstiegskampf

Bertsdorfer SV – SC Großschweidnitz-Löbau II. 2:4 (1:2)

Trotz anhaltender Personalprobleme im gesamten Verein erkämpft die zweite einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf, dabei musste man einen Großteil des Spiels sogar mit 10 Mann bestreiteten. 

Das Spiel konnte für den Sportclub nicht besser beginnen. So führte man bereits nach 10 Minuten mit 2:0. So erzielte erst David Hofmann mit einem gefühlvollen Schlenzer den Führungstreffer, ehe Torjäger Sebastian Schack mit einer Direktabnahme auf 2:0 erhöhte. In der Folgezeit waren dann jedoch die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte der agile Maximilian Frerich zum Anschlusstreffer.  So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause. 

Nachdem sich Philipp Nehrettig in Halbzeit eins verletzte musste die zweite Spielhälfte mit nur 9 Feldspielern begonnen werden – ein Arzt, welcher unter den Zuschauern weilte erteilte jedoch grünes Licht und so ging es nach 10 Minuten zusätzlicher Pause für Philipp weiter. Die Bertsdorfer blieben spielbestimmen ohne dabei direkte Torgefahr auszuüben. Anders der Sportlclub – einen der zahlreichen Konter konnte wiederum David Hofmann zum umjubelten 3:1 abschließen. Nachdem Sebastian Schack mit einem weiteren Treffer das Ergebnis noch weiter in die Höhe schraubte, war man sich sicher, diesen Sieg nicht mehr aus den Händen zu geben, Doch der Gastgeber ließ nicht locker und schnürte den Club nun in der eigenen Hälfte ein. So musste Keeper Daniel Herklotz das ein ums andere Mal Kopf und Kragen riskieren um das Team vor einem Gegentreffer zu bewahren. Als dieser nach einem Eckball schon geschlagen war, rettete Martin Berndt auf der Torlinie. 
Einen der zahlreichen Angriffe konnte erneut Maximilian Frerich zum 2:4 Anschlusstreffer nutzen. Dabei blieb es dann auch. Der Sportclub hat somit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan und möchte nun am kommenden Wochenende gegen Schönau Berzdorf den Sack zu machen.