Sportclub zittert sich zum wichtigen Sieg

27.04.2019 – 26. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 0:1 (0:1)

Nachdem der Sportclub am Mittwoch im Nachholspiel gegen den LSV Friedersdorf auf ganzer Linie enttäuschte, war die Truppe um Coach René Tschackert gegen Olbersdorf auf Wiedergutmachung aus, musste für dieses Vorhaben aber erneut auf wichtige Stammkräfte verzichten. Letztlich stand gegen die mutig aufspielenden Olbersdorfer einer knapper 1:0-Auswärtsieg auf der Anzeigetafel.
Olbersdorf zeigte sich von Beginn als sehr spielfreudig und lies trotz der widrigen Wetter- und Platzbedingungen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und kam zumeist über die Außenbahnen gefährlich vor das Gästetor.  Doch Martin Jungmichel verpasste zunächst eine Eingabe von Kevin Frahm nur denkbar knapp. Der Sportclub agierte, wie auch in den Vorwochen, aus einer kompakten Defensivformation und versuchte durch Konter zum Erfolg zu kommen. So kamen die Clubberer auch zum Führungstreffer. Martin Berndt setzte sich auf der Außenbahn geschickt gegen seinen Gegenspieler durch und bediente mit einem Flankenball den mit aufgerückten Tobias Kriegel. Der Defensivspieler, welcher seit Wochen in bestechender Form auftritt, tauchte an der 5m-Linie ab und versenkte den Ball mit einem wuchtigen Flugkopfball ins untere rechte Toreck.
Die Olbersdorfer zeigten sich nur wenig beeindruckt und spielten weiter mutig nach vorn. Durch geschickte Seitenverlagerungen erzielten sie auf den Außenbahnen meist eine Überzahlsituation. Doch der letzte Pass war oft zu ungenau und so wurden gute Gelegenheiten meist leichtfertig vergeben. Da auch Björn Günther bei seinem Kopfball zu wenig Druck hinter den Ball brachte und dieser damit leichte Beute für SC-Schlussmann Daniel Herklotz war, ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Olbersdorfer feldüberlegen, Kapital konnten sie daraus jedoch nicht schlagen. Bei einer Doppelchance Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Clubberer großes Glück. Zunächst konnte Herklotz einen Schuss von der Strafraumgrenze mit größter Mühe an den Querbalken lenken und auch beim Nachschuss aus kurzer Distanz scheiterte ein Olbersdorfer an der Querlatte. Die einzig nennenswerte Möglichkeit für den Sportclub hatte Tobias Kriegel. Nach einer Eingabe von Georg Schierz verpasste er die Vorentscheidung. So hoffte Olbersdorf weiter auf einen Treffer. Doch nachdem der Sportclub sich auch bei den zahlreichen RWO-Ecken aufmerksam zeigte und keinen Treffer zuließ konnte man sich über glückliche drei Punkte freuen.

Am kommenden Samstag empfängt der Sportclub den Tabellenführer aus Rietschen. Anstoß im Heinz-Bahner-Stadion in Großschweidnitz ist nicht wie gewohnt 15 Uhr sondern bereits 11 Uhr.  

Zuschauer: 19

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Rico Flammiger, Ricardo Riediger, Paul Teschler – Tobias Kriegel (ab 74. René Tschackert), Martin Hentschel, Georg Schierz, Jan Lehmann, Ronny Nietsch (ab 46. Philipp Nehrettig) – Martin Berndt, Sebastian Schack