Sportclub – VfB Zittau 1:1

SC Großschweidnitz-Löbau – VfB Zittau 1:1 (1:1)

Trotz bescheidener Bodenverhältnisse im Löbauer Stadion entwickelte sich ein gutes Kreisoberligaspiel, in welchem beide Teams auf einige Stammkräfte verzichten mussten. 

Den ersten Aufreger der Partie gab es nach zehn Minuten – Marco Nietsch setzte einem langen Ball nach, spitzelte diesen wohl mit der Hand an Gästekeeper Kadlec. Dieser wusste sich nicht anders zu behelfen und riss den Sportclub Torjäger mit beiden Händen um – die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm. Dieser wollte augenscheinlich das übersehene Handspiel wieder gut machen. Kurz danach hatte Zittaus Torjäger Enrico Neumann zwei gute Gelegenheiten, scheiterte jedoch zunächst am gut parierenden Herklotz und nur wenig später am Aluminium. Aber auch der Gastgeber versteckte sich nicht und setzte immer wieder Nadelstiche. So konnte eine Eingabe von Günzel in höchster Not noch geklärt werden. Wiederum Günzel, sowie Flammiger hatten weitere Gelegenheiten, scheiterten jedoch mit ihren Versuchen. In die beste Phase des Gastgebers hinein fiel dann der Führungstreffer der Gäste. Sportclub Verteidiger Graf vertändelte den Ball leichtfertig, das Spielgerät holperte zum völlig freistehenden Urban, welcher sich die Chance aus 10m Torentfernung nicht nehmen ließ.  Kurze Zeit später der nächste Schock für den SC – Frank Günzel, nach langer Zeit mal wieder im Team, musste verletzungsbedingt den Platz verlassen.  Aber auch in der kurzzeitigen Unterzahl war der Sportclub ebenbürtig und erzielte den verdienten Ausgleich. Eine Ablage von M. Nietsch versenkte M. Schimer mit einem tollen Schuss aus 20m Torentfernung im rechten oberen Eck. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften dann keine nennenswerten Tormöglichkeiten mehr.

Nach der Pause dann dasselbe Bild wie in Halbzeit eins, in der sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten.  Zittau war bemüht das Spiel zu machen und der Sportclub setzte auf schnelles Umschaltspiel.  So kam der SC immer wieder zu guten Möglichkeiten. Graf scheiterte mit seinem Distanzschuss am Querbalken, Schirmer mit seinem Flachschuss aus Nahdistanz an Keeper Kadlec und auch Kloses Abschluss war zu ungenau. Aber auch Zittau erspielte sich Möglichkeiten. So konnte ein Pass von Herrmann auf Neumann im letzten Augenblick abgefangen werden und Herklotz musste bei einem Neumann-Drehschuss sein ganzes Können aufbieten. Kurz vor dem Schlusspfiff dann noch eine strittige Szene. Sportclubs Hanske rutschte der Ball als letzte Mann durch die Füße, so dass der eingewechselte Zittauer Zalesky allein auf das Sportclub Gehäuse zulief.  Beim Schussversuch wurde dieser durch ein Hanske-Tackling zu Fall gebracht. Die Zittauer forderten lautstark einen Elfmeter. Doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb abermals stumm. So trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht Unentschieden.

Der Sportclub muss dann in der nächsten Woche zum schweren Auswärtsspiel nach Oderwitz.

Tore: 0:1 Felix Urban (24.), 1:1 Maik Schirmer (30.)