Sportclub setzt positiven Trend weiter fort – 1. Herren siegen in Bad Muskau

02.09.2018 – 4. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SV Rot Weiß Bad Muskau – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 0:2 (0:1)

Sportclub setzt positiven Trend weiter fort

Zum vierten Spieltag der aktuellen Saison gastierte der Sportclub erstmals in der Vereinsgeschichte beim Absteiger Bad Muskau.
Wie in den Vorwochen agierte der SC aus einer kompakten Defensive und versuchte mit schnellen Konter zu Tormöglichkeiten zu kommen. So hatten bereits in der Anfangsphase André Heinrich und Maik Schirmer Möglichkeiten die Gäste in Führung zu bringen. Doch bei den Abschlüssen aus Nahdistanz war Bad Muskaus Schlussmann Mathias Mersiovsky noch zur Stelle. In der 9. Minute war er allerdings machtlos. Nach schönem Zuspiel von Michal Maly war SC Stürmer Marco Haske der gesamtem SV-Abwehr enteilt, umkurvte noch den Torhüter und schob zur verdienten Führung ein.
Der Gastgeber versuchte es oft mit weiten Schlägen und erarbeite sich ein paar Halbchancen. Ein zu kurz abgewehrter Ball fiel vor die Füße von SV-Kapitän Thomas Nyschan. Dieser verfehlte mit seinem Schuss von der Strafraumkante das Tor nur denkbar knapp. Auch Marvin Haeberlein hatte mit seinem Versuch kein Glück und scheiterte am glänzend reagierenden SC-Schlussmann Daniel Herklotz. So ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause.
Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief der SC etwas, ging nun zu zögerlich in Zweikämpfe und hielt somit den Gastgeber im Spiel. Doch zwingende Torchancen blieben aus.
In der 64. Minute belohnte das Geburtstagskind André Heinrich seine abermals starke Leistung. Nach guter Vorarbeit von Maly blieb der SC-Flügelstürmer vor dem Tor eiskalt und lies Mersiovsky mit seinem straffen Schuss keine Abwehrmöglichkeit (64.). Kurz darauf hatte Maly noch die große Möglichkeit das Ergebnis auszubauen, hatte mit seinem Abschluss aus kurzer Entfernung jedoch kein Glück. Die „alten Hasen“ vom Sportclub verwalteten das Ergebnis in der letzten viertel Stunde clever und somit blieb es beim verdienten 2:0 Erfolg. Mit 9 Punkten aus den ersten vier Spielen hat man das selbstgestecke Ziel (8 Punkte) übertroffen. In 14 Tagen kommt es dann zum Spitzenspiel. Im heimischen Station empfängt man den Tabellenzweiten aus Rauschwalde.
Doch zuvor trifft man in der zweiten Pokalrunde noch auf den Kreisligisten TSV Großschönau. Anstoß am 08.09.2018 in Großschönau ist 15 Uhr.

Zuschauer: 70

SC spielte mit: Daniel Herklotz, Tobias Kriegel, Ricardo Riediger (ab 46. Mokthar Mohseni), Rico Flammiger, Sebastian Müller, Martin Hentschel, Paul Teschler, André Heinrich (ab 85. Fazellulah Mohammadi) , Maik Schirmer, Marco Hanske, Michal Maly (ab 72. Jacob Wolf)