Sportclub mit wichtigem Dreier im Abstiegskampf

  1. Spieltag Landskron Oberlausitzliga – 03.11.2018

Sportclub Großschweidnitz-Löbau – FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf 2:0 (0:0)

Nachdem der Sportclub in den letzten sechs Saisonspielen als Verlierer den Platz verlassen musste, gelang gegen Olbersdorf der erhoffte Befreiungsschlag. Obwohl die Gäste besser in die Partie starteten hatte der SC die erste große Möglichkeit. Flügelspieler André Heinrich marschierte allein auf FVO-Schlussmann Pierre Grollmisch zu, legte sich den Ball mit dem letzten Kontakt jedoch zu weit vor und vergab so die erste Großchance des Spiels leichtfertig. Das Duell des Tabellendrittletzten gegen den Vorletzten spielte sich meist zwischen den Strafräumen ab. Hochkarätige Möglichkeiten waren im ersten Durchgang Mangelware. Die versuche aus der Distanz von Olbersdorfs Kapitän Martin Linke und Paul Jähne verfehlten das Tor recht deutlich.
Und eine Eingabe von Flügelflitzer Kevin Frahm verpasste Robert Wunderlich nur denkbar knapp.
Da auch der Sportclub keine gefährlichen Offensivbemühungen mehr initiieren konnte, ging es torlos in die Pause.

Auch nach der Pause dominierten Kampf und Krampf die Partie. Erst mit der Einwechslung von Ronny Nietsch und den damit verbundenen taktische Umstellungen wurde das Spiel des Gastgebers lebhafter. So bediente Nietsch kurz nach seiner Einwechslung den mitgelaufenen Marco Hanske, dieser fand mit seiner Eingabe den schnellen Martin Berndt, welcher aus 10m-Torentfernung trocken zur 1:0-Führung einschoss (65.) Nur fünf Minuten später erhöhte der SC auf 2:0. Einen Freistoß von Ronny Nietsch musste der Olbersdorfer Torhüter prallen lassen, SC-Stürmer Hanske reagierte am schnellsten und brachte den zurückspringenden Ball im Tor unter (69.).  In der Folgezeit erspielte sich der SC weitere gute Möglichkeiten. Martin Berndt vergab jedoch zwei gute Konterchancen leichtfertig. Zunächst reagierte Grollmisch im Tor glänzend. Beim zweiten Versuch war der FVO-Schlussmann schon geschlagen, doch der gelupfte Ball sprang kurz vor der Torlinie auf und ging über das Tor. Olbersdorf versuchte es in der letzten viertel Stunde vermehrt mit langen Bällen, kam jedoch auch so nicht zu zwingenden Möglichkeiten. Auf Seiten des SC vergab der eingewechselte Sebastian Schack noch eine gute Möglichkeit und so blieb es letztlich beim 2:0 für den Sportclub.

In der nächsten Woche ist der SC dann in Rietschen zu Gast. ac

Tore: 1:0 Martin Berndt (65.), 2:0 Marco Hanske (69.)

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Paul Teschler, Tobias Kriegel, Martin Berndt (ab 83. Manuel Hanisch) – Martin Hentschel, Sebastian Müller, André Heinrich (ab 64. Ronny Nietsch), Georg Schierz (ab 76. Sebastian Schack), Ricardo Riediger, Mokhtar Mohseni – Marco Hanske