Sportclub baut die Serie ungeschlagener Spiele weiter aus

23.11.2019 – 12. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

Sportclub Großschweidnitz-Löbau – Holtendorfer SV 2:0 (1:0)

Dank eines verdienten 2:0 Erfolges über den Holtendorfer SV bleibt der Sportclub auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz im Löbauer Stadion taten sich beide Mannschaften sehr schwer. Viele technische Fehler und Ungenauigkeit waren die Folge. Wie schon in den Vorwochen, war der Sportclub zunächst darauf bedacht hinten sicher zu stehen und durch Konter zum Erfolg zu kommen. Auf diese Weise kam Robin Böhm auch zur ersten Möglichkeit für den Gastgeber. Nach einem Ball in die Schnittstelle der Holtendorfer Viererkette lief er allein auf den Schlussmann zu, scheiterte mit seinem Abschluss jedoch an einer tollen Fußabwehr. Holtendorfer versuchte es meist über die Außenbahnen. Die zum Teil gefährlich geschlagenen Flanken verpassten aber Freund und Feind. In der 36. Spielminute gelang dem Sportclub der Führungstreffer. Nach einer tollen Einzelaktion von Kapitän Sebastian Müller und seiner Eingabe von außen musste Robin Böhm aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten. Bis zur Pause spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab. So blieb es bei der knappen Pausenführung für den SC.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fand Holtendorfer etwas besser ins Spiel. Sie versuchten meist mit weiten Schlägen aus der eigenen Hälfte heraus schnell vor das Tor zu kommen. Doch die SC-Abwehr zeigte sich wieder einmal sehr aufmerksam. Da auch Holtendorfs Torjäger Rocco Klug die meiste Zeit über von seinem „Bewacher“ aus dem Spiel genommen wurde, verbrachte Sportclubs Schlussmann Daniel Herklotz einen ruhigen Nachmittag. Als sich Klug bei einem Freistoß verletzte mussten die Gäste das Spiel zu zehnt beenden. Da Holtendorf zudem die Abwehrreihen auflöste um mehr Angriffsdruck zu entwickeln, boten sich dem Sportclub Räume zum Kontern. Nach den Stationen Müller und Bahr kam der Ball zu Hanske, doch dieser schloss zu überhastet ab und so ging sein Versuch weit über das Tor. Als Oliver Bahr in der Nachspielzeit einen Konter zum 2:0 vollendete war das Spiel entschieden.

In der kommenden Woche gastiert der Sportclub zum letzten Spiel der Hinserie beim Bertsdorfer SV.

 

Zuschauer: 30

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Ronny Nietsch, Rico Flammiger, Martin Hentschel – Sebastian Müller, Ricardo Riediger, Jan Lehmann (ab 56. Martin Herklotz), Maik Schirmer – Oliver Bahr, Marco Hanske, Robin Böhm (ab 85. Sebastian Schack)