SpG SV Neueibau – C Junioren

SpG SV Neueibau vs. Sportclub 2-4 (2-1):
 Nachdem die C-Jugend des Sportclubs am vergangenen Wochenende durch ein hochverdientes 4-0 gegen Olbersdorf den 2. Tabellenplatz erreicht hatte, hieß es nun beim Spiel gegen die SpG SV Neueibau diesen zu verteidigen. Da diese Partie auf dem Kunstrasen in Herrnhut ausgetragen wurde, war man sich im Vorfeld nicht so sicher, wie die junge Mannschaft mit dem ungewohnten Belag zurecht kommen würde. Zudem musste man auf die beiden Flügelspieler Lucian Tittel und Janek Holfert verzichten, welche sich zuletzt in guter Verfassung befanden. Dies war nun die Möglichkeit für die anderen Spieler sich in Szene zu setzen und das ganze Team sollte diese Aufgabe, nach anfänglichen Schwierigkeiten, mit Bravour meistern.

Das Spiel begann denkbar schlecht für den Sportclub. Man hatte zwar vom Anstoß weg einen guten Ballbesitz, aber da man bei 2 Aktionen zu zögerlich agierte und die schnellen, robusten Offensivspieler nicht in den Griff bekam, lag man bereits nach 6 Minuten mit 2-0 im Rückstand. Nach diesen Nackenschlägen stellte man auf ein defensiveres System um und es sollte genau die richtige Entscheidung sein. Die gegnerischen Akteure hatten nun deutlich weniger Platz und die Sportclub-Kicker gingen fortan auch energischer zum Zweikampf, dies zeigte bei Neueibau Wirkung. Nach 15 Minuten kam die Belohnung. Cedric Hofmann bekam den Ball aus dem Mittelfeld schön in den Lauf gespielt und ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Nun war der SC endgültig in diesem Spiel angekommen und vom Gastgeber war nichts mehr zu sehen. Der Sportclub versuchte alles um noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zu erzielen. Moritz Kistner erzielte diesen zwar nach toller Vorabeit von Max Gubsch, aber der Treffer wurde leider aufgrund einer zweifelhaften Abseitsentscheidung nicht anerkannt. Zahlreiche Ecken und Distanzschüsse sollten keinen Erfolg bringen, sodass es mit dem knappen Rückstand in die Kabine ging.
In der Pause wurde nochmal die Einstellung nach dem frühen Rückstand gelobt und, dass man einfach geduldig weiterspielen soll. Mit dem Wiederanpfiff nahm man das Zepter sofort wieder in die Hand und fuhr einen Angriff nach dem nächsten. In der 41. Minute dann die Erlösung. Max Gubsch tankt sich mustergültig in den Strafraum, umkurvt noch den Torhüter, scheitert dann aber unglücklich aus spitzem Winkel am Pfosten. Der mitgelaufene Florian Hübner vollendete anschließend zum unjubelten Ausgleich. Nun war klar, macht man den Führungstreffer, dann wird man auch als Sieger vom Platz gehen. Denn der Gastgeber aus Neueibau baute konditionell immer mehr ab und konnte in der gesamten 2. Halbzeit das Tempo vom Sportclub nicht mehr mitgehen. Der Führungstreffer sollte dann per Foulelfmeter fallen. Florian Hübner wurde dabei regelwidrig vom Torhüter von den Beinen geholt und Alois Seibt behielt vom Punkt aus die Nerven. 3-2, Spiel gedreht. Der Sportclub ruhte sich aber nicht auf der Führung aus, sondern spielte weiter gefällig nach vorn. Immer wieder wurde der starke Luis Wendler über links geschickt, jedoch war man in der Phase des Spiels zu ungenau um endgültig den Deckel draufzumachen. In der 60. Minute war es dann aber passiert. Wieder ein Pass in den Rücken der Abwehr, wieder war Cedric Hofmann frei vor dem gegnerischen Torhüter und wieder traf er überlegt in die kurze Ecke. In den letzten Minuten ließ man dann die Zügel etwas lockerer, Neueibau kam noch zu vereinzelten Möglichkeiten, aber dies sollte alles keine Gefahr mehr bringen. Mit dem Schlusspfiff sah man in viele fröhliche und erleichterte Gesichter auf Seiten des Sportclubs.
Mit diesem Erfolg behauptet man den 2. Tabellenplatz und hat nun beim nächsten Heimspiel gegen Oppach die Möglichkeit eine herausragende Hinrunde zu krönen. Anstoß wird am Sonntag, den 13.11., 10:00 Uhr in Löbau sein.