Sportclub zittert sich zum wichtigen Sieg

27.04.2019 – 26. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

FV Rot-Weiß 93 Olbersdorf – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 0:1 (0:1)

Nachdem der Sportclub am Mittwoch im Nachholspiel gegen den LSV Friedersdorf auf ganzer Linie enttäuschte, war die Truppe um Coach René Tschackert gegen Olbersdorf auf Wiedergutmachung aus, musste für dieses Vorhaben aber erneut auf wichtige Stammkräfte verzichten. Letztlich stand gegen die mutig aufspielenden Olbersdorfer einer knapper 1:0-Auswärtsieg auf der Anzeigetafel.
Olbersdorf zeigte sich von Beginn als sehr spielfreudig und lies trotz der widrigen Wetter- und Platzbedingungen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und kam zumeist über die Außenbahnen gefährlich vor das Gästetor.  Doch Martin Jungmichel verpasste zunächst eine Eingabe von Kevin Frahm nur denkbar knapp. Der Sportclub agierte, wie auch in den Vorwochen, aus einer kompakten Defensivformation und versuchte durch Konter zum Erfolg zu kommen. So kamen die Clubberer auch zum Führungstreffer. Martin Berndt setzte sich auf der Außenbahn geschickt gegen seinen Gegenspieler durch und bediente mit einem Flankenball den mit aufgerückten Tobias Kriegel. Der Defensivspieler, welcher seit Wochen in bestechender Form auftritt, tauchte an der 5m-Linie ab und versenkte den Ball mit einem wuchtigen Flugkopfball ins untere rechte Toreck.
Die Olbersdorfer zeigten sich nur wenig beeindruckt und spielten weiter mutig nach vorn. Durch geschickte Seitenverlagerungen erzielten sie auf den Außenbahnen meist eine Überzahlsituation. Doch der letzte Pass war oft zu ungenau und so wurden gute Gelegenheiten meist leichtfertig vergeben. Da auch Björn Günther bei seinem Kopfball zu wenig Druck hinter den Ball brachte und dieser damit leichte Beute für SC-Schlussmann Daniel Herklotz war, ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause. Continue reading

Sportclub verschafft sich etwas Luft im Abstiegskampf

27.04.2019 – 25. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SC Großschweidnitz-Löbau – Bertsdorfer SV 2:1 (1:1)

Der Sportclub setzt seine starke Rückrunde fort und gewinnt gegen den Tabellennachbarn aus Bertsdorf mit 2:1. Dabei zeigte man im Vergleich zum Nachholspiel am Ostermontag (1:1 gegen FSV Oderwitz II.) eine deutliche Leistungssteigerung.
So übernahmen die Hausherren von Beginn an die Spielkontrolle und kamen durch Rico Flammiger und Ronny Nietsch zu ersten Torannäherungen.
Nachdem in der 17. Minute ein Nietsch-Freistoß zunächst durch die Mauer abgewehrt werden konnte, kam der Ball zu Sebastian Schack, dieser bediente den mit nach vorn aufgerückten Libero Tobias Kriegel, welcher aus elf Metern den Ball im Netz versenkte.
Die Gäste kamen in der 20. Minute das erste Mal gefährlich vors Tor. Doch Paul Bilz schloss auf Höhe des 5m-Raumes etwas zu überhastet ab und so ging sein Schuss knapp über das Gehäuse. Auch ein Fernschuss von Maximilian Frerich verpasste das SC-Tor deutlich. In der 30. Spielminute hatten die Gäste Glück, als ein abgefälschter Schuss von Sebastian Schack nur den Querbalken traf. Fünf Minuten später erzielte der Bertsdorfer Paul Bilz per Kopf den vermeintlichen Ausgleichstreffer. Dieser fand jedoch aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels richtigerweise keine Anerkennung. Der Sportclub hatte in dieser Phase Probleme das Mittelfeld kompakt zu halten und so nutzten die Gäste den sich bietenden Raum zum Ausgleichstreffer. Ein langer Ball aus dem Halbfeld erreichte Jeremy Kahle. Sein erster Schussversuch konnte noch durch SC-Libero Kriegel geblockt werden, doch Kahle setzte energisch nach und ließ im zweiten Versuch SC-Schlussmann Daniel Herklotz aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. So ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabinen. Continue reading

Sportclub enttäuscht gegen Oderwitzer Reserve

22.04.2019 – Nachholespiel vom 16. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SC Großschweidnitz-Löbau – FSV Oderwitz 02 1:1 (0:1)

Am Ostermontag empfing der Sportclub die zweite Mannschaft des FSV Oderwitz. In einem Spiel, welches von Ungenauigkeiten und mangelnder Zielstrebigkeit geprägt war, trennten sich beide Mannschaften 1:1-Unentschieden. Die Oderwitzer, die dieses Mal gänzlich auf den Einsatz von Spielern aus der Landesklasse verzichteten, begannen die Partie zunächst nur mit zehn Spielern. Und so war der Gastgeber zunächst die bestimmende Mannschaft und hatte bereits in den ersten fünf Minuten zwei gute Torgelegenheiten. Doch sowohl Andreas Graf aus der Distanz, als auch Martin Berndt aus kurzer Entfernung scheiterten am Oderwitzer Schlussmann Hendrik Liersch. Die Gäste die ab der 5. Minute dann vollzählig agierten, hatten durch Andreas Rudolf ihre ersten Tormöglichkeiten. Doch sowohl sein Fernschuss, als auch eine Direktabnahme im Anschluss an einen Einwurf waren sichere Beute für SC-Keeper Paul Teschler.

Nach einer Eingabe von Georg Schierz hatte Berndt die nächste Chance für den Sportclub, doch sein Flaschschuss strich knapp am linken Torpfosten vorbei. Kurz darauf machte er es besser, indem er einen langen Ball von Müller erlief und den Ball über den herauseilenden Liersch ins Tor lupfte. Doch der Treffer fand aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung.
Gegen schwache Oderwitzer agierte der Sportclub über weite Strecken zu ungenau und ließ die nötige Zielstrebigkeit oft vermissen. So vergab SC-Stürmer Berndt in der Folgezeit weitere gute Möglichkeiten.
Nach einem Freistoß vom besten Clubberer Ronny Nietsch drehte sich Sebastian Schack geschickt um seinen Gegenspieler, scheiterte jedoch mit seinem Schussversuch am Außennetz. Nach einem weiteren Freistoß von Nietsch hatten die Gäste Glück, dass der Ball nur auf die Torlatte sprang.
In der 37. Minute erzielten die Oderwitzer den 1:0-Führungstreffer – ein Schuss von der linken Strafraumkante von Robert Stein wurde von einem SC-Verteidiger unhaltbar für Paul Teschler abgefälscht. Kurz vorm Halbzeitpfiff hatte Rudolf auf Seiten der Gäste noch eine Möglichkeit. Doch sein Distanzschuss konnte Teschler problemlos abwehren. Continue reading