Klarer Sieg gegen Gebelzig

24. Spieltag Landskron Kreisoberliga

SC Großschweidnitz-Löbau – SV Gebelzig 1923 4:0 (2:0)

Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge sollte nun endlich mal wieder ein Dreier eingefahren werden. Dementsprechend couragiert ging der Sportclub in diese Partie. So war es Maik Schirmer, der bereits nach 8 Minuten, nach feiner Einzelleistung das erste Tor markierte. Auch in der Folgezeit zeigte sich der SC spielbestimmend. Chancen blieben jedoch lange Zeit Mangelware. Die Gebelziger versuchten es oft mit langen Bällen, blieben damit jedoch zumeist an der konzertiert agierenden Sportclub-Abwehr hängen.

Der Sportclub versuchte es über schnelle Konter. In Minute 24 führte solch ein Schnellangriff über Böhm, Schirmer und Nietsch R. zum verdienten 2:0. Letzterer schlenzte den Ball gefühlvoll von der Strafraumkante in die lange Ecke. Der gute Gebelziger Schlussmann hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Gebelziger ihre beste Phase. Nach einem berechtigten Handelfmeter – Nietsch R. war der Ball unglücklich an die Hand gesprungen – hatten sie sogar die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Doch D. Herklotz parierte den gut getretenen Strafstoß. So ging es mit der beruhigenden Führung in die Pause.

Nach der Pause plätscherte das Spiel so dahin. Die wenigen Tormöglichkeiten wurden teilweise leichtfertig vergebene. So scheiterten Böhm und Schirmer mit ihren Schüssen aus der Distanz. Zehn Minuten vor Schluss dann das 3:0 für den Gastgeber. Maik Schirmer setzte sich auf der Grundlinie gegen zwei Gegenspieler durch, seine Hereingabe brauchte Christian Zimmerling nur noch über die Linie drücken. Derselbe Spieler hatte kurz darauf die Möglichkeit das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, doch seine Direktabnahme konnte im letzten Augenblick noch geklärt werden. Den Schlusspunkt setzte dann Robin Böhm. Auch er wurde von Schirmer mustergültig freigespielt und brauchte den Ball aus 10m-Torentfernung nur noch über die Linie drücken. Der Sportclub bleibt 2016 somit weiter ungeschlagen. In der nächsten Woche gastieren dann die abstiegsbedrohten Friedersdorfer im Heinz-Bahner Stadion.

Tore: 1:0 Maik Schirmer (8.), 2:0 Ronny Nietsch (24.), 3:0 Christian Zimmerling (83.), 4:0 Robin Böhm (90.).

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Ronny Nietsch, Mokhtar Mohseni, Rico Flammiger, Eric Kaminski, Paul Fiedler (ab 73. Jakob Wolf) – Martin Herklotz, Maik Schirmer, Christian Zimmerling, – Robin Böhm, Marco Nietsch (ab 85. Martin Hentschel)