Heimsieg gegen den GFC Rauschwalde

4. Spieltag Kreisoberliga Oberlausitz
Sportclub Großschweidnitz-Löbau – GFC Rauschwalde 1:0 (0:0)

Der Sportclub bezwingt, dank des Treffers von Christoph Süselbeck, den GFC Rauschwalde verdient mit 1:0. Dabei verschlief der Sportclub die Anfangsphase und überließ dem GFC Rauschwalde das Spiel. So kamen die Gäste, insbesondere über den schnellen Wieczorek, zu ersten Tormöglichkeiten ohne dabei wirklich zwingend zu sein.

Ab der 25. Minute kam nun auch der Gastgeber besser ins Spiel. Insbesondere schnelle Kombinationen über die Außenbahnen brachten Gefahr, doch zumeist fehlte die Präzision beim finalen Pass. Die größte Möglichkeit im ersten Abschnitt hatte Steven Klose, nach toller Vorarbeit von Maik Schirmer. Doch seinen Schuss aus Nahdistanz entschärfte der Rauschwalder Torwart mit tollem Reflex. Auch in der zweiten Hälfte war der Sportclub die bessere Mannschaft. So fiel folgerichtig der Führungstreffer. Berndt setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch und passte in die Mitte auf den freistehenden Süselbeck, dieser hatte aus Nahdistanz keine Mühe mehr den Ball über die Linie zu drücken. Auch in der Folgezeit erspielte sich der Sportclub gute Möglichkeiten, scheiterte jedoch zumeist am gut aufgelegten Rauschwalder Schlussmann Heinsch (Klose und Schirmer aus Nahdistanz). So blieb Rauschwalde im Spiel, doch die zumeist mit langen Bällen agierenden Gäste kamen nur selten in Tornähe. Fernschüsse von Wieczorek und Mauksch blieben in der vielbeinigen Abwehr des Gastgebers hängen. Der Sportclub hatte in der letzte Minute durch Wolf noch die Möglichkeit zum 2:0. Sein Heber ging jedoch knapp am Tor vorbei. So blieb es beim knappen Erfolg des Sportclubs.

Tor: 1:0 Christoph Süselbeck (53.)

Sportclub: Hans Knieß – Ronny Nietsch, Martin Herklotz (ab 11. Stefan Schönherr), Eric Kaminski – Maik Schirmer, Sebastian Müller, Martin Berndt, Steven Klose, Marco Hanske – Christoph Süselbeck (ab 83. Jacob Wolf), Marco Nietsch (ab 90. Thomas Papert)

Rauschwalde: Matthias Heinsch, Paul Röke (ab 48. Maximilian Köppe) , Rüdiger Wilhelm, David Straube, Christoph Preuß, Tino Mauksch, Felix Grundmann, Alexander Hensolt, Martin Wieczorek, Martin Fettke, Stefan Zabel

Zuschauer: 60