Gerechte Punkteteilung gegen FV Eintracht Niesky II.

Kurzbericht zum Spiel  Sportclub GS-LÖB gegen Eintracht Niesky 2.  1:1  (1:0)

Leistungsgerechtes Remis

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde empfing der Sportclub den Neuling und Aufsteiger in die KOL, das Reserveteam von Eintracht Niesky.

Aufgrund der Witterung und suboptimaler Platzverhältnisse konnte an diesem Tag kaum von einem Fussballspiel die Rede sein.
Beide Mannschaften versuchten trotzdem, das Beste aus der Situation zu machen und lieferten ein ordentliches und abwechslungsreiches Spiel ab.
Die 1. Halbzeit gehörte über weite Strecken dem Gastgeber, zumindest nach den Spiel- und Chancenanteilen zu urteilen.
So war es auch nicht unverdient, das Robin Böhm den Sportclub in der 31. min. nach schöner Vorarbeit von Marco Hanske, zum 1:0 in Führung brachte.
Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff.

Im 2. Durchgang versuchte der Gast durch Umstellung auf ein anderes taktisches System sowie der Einwechslung von neuen Akteuren, dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Nun übernahm Niesky mehr und mehr die Initiative und erspielte sich jetzt auch teilweise klare Torchancen, die entweder unkonzentriert vergeben oder eine Beute des Keeper vom Sportclub wurden. Vom Gastgeber kamen kaum noch Akzente in die Offensive, nur ein super vorgetragener Konter über Nehrettig mit Flanke auf den völlig freistehenden Hanske im 5m-Raum, Kopfball wurde leider nicht zum 2:0 genutzt, war die Ausbeute der 2. Spielhälfte.

Und so kam es, wie im Fussball meist üblich, in der 82. min. zum Ausgleichstreffer für Niesky durch Jan Beier. Zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient.
Die letzten Minuten waren dann nochmal von Hektik geprägt, denn beide Teams gaben sich mit dem Remis nicht zu frieden und wollten einen weiteren Treffer erzwingen. Schlussendlich blieb es aber bei der leistungsgerechten Punkteteilung, mit der sicher beide Teams gut leben konnten.
Rene Tschackert