Der Sportclub baut die Serie aus und überwintert auf Platz 6

30.11.2019 – 13. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

Bertsdorfer SV – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 0:3 (0:2)

Dank eine 3:0 Auswärtserfolges beim Bertsdorfer SV bleibt der Sportclub auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Dabei waren es die Gastgeber, die etwas besser in die Partie fanden. Doch die ersten Angriffsbemühungen ließen die nötige Zielstrebigkeit vermissen und konnten so durch die erneut von Ronny Nietsch gut organisierte SC-Abwehr neutralisiert werden. In der Folge kam der SC besser ins Spiel. Nach einem Eckball von Maik Schirmer, köpfte Marco Hanske knapp über das Tor und Robin Böhm fehlten bei seinem Schuss von der Strafraumgrenze nur einige Zentimeter zum Torerfolg. In der 13. Spielminute ging der Sportclub in Führung. Sebastian Müller erzielte per Freistoß und der Mithilfe von Bertsdorfs Schlussmann das 0:1. Auf der Gegenseite sorgte der agile Stephan Müller immer wieder für Gefahr, doch seine Eingaben von der linken Seite fanden zumeist keinen Abnehmer im Sturmzentrum. Der beste Angriff des SC in der ersten Hälfte führte zum 0:2. Über die Stationen Böhm und Hanske kam der Ball zu Georg Schierz, dieser bediente den durchstartenden Müller per Hackentrick. So tauchte Müller frei vor Keeper Markus Otto auf, umkurvte diesen und schob ohne Mühe in das verwaiste Tor ein.
Kurz vor der Pause hatte der Bertsdorfer Markus Neugebauer die beste Gelegenheit für den Gastgeber. Nach einer Eingabe von der rechten Seite stand er plötzlich frei vor SC-Hüter Daniel Herklotz. Dieser blieb im 1-gegen-1 der Sieger und somit ging es mit der 2:0 Führung für den Sportclub in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierten die Bertsdorfer etwas offensiver und erspielten sich so ein paar Gelegenheiten. Doch ein Kopfballversuch des Bertsdorfer Stürmers klatschte nur an den Querbalken. Für den SC boten sich nun Räume zum Kontern. Einen dieser Konter nutzte Robin Böhm nach Zuspiel von Marco Hanske zum 3:0. Der Gastgeber steckte nicht auf uns versuchte weitern nach vorn zu spielen. Doch die Abwehr des Sportclub zeigte sich, wie schon in den Vorwochen, als sehr sattelfest und so konnten die meisten Angriffe bereits vor der gefährlichen Zone gestoppt werden.
Dem Sportclub bot sich immer mehr Platz, doch ein weiterer Treffer sollte der Mannschaft von Tobias Kriegel nicht mehr gelingen. Georg Schierz scheiterte mit seinem Schussversuch am tollen Reflex des Bertsdorfer Schlussmanns, Hanske verpasste zunächst mit seinem Kopfball das Tor nur knapp und agierte kurz darauf zu harmlos, als er völlig frei vor dem Tor auftauchte. Als auch Müller in der Nachspielzeit mit seinem Schussversuch aus kurzer Distanz das Ziel verfehlte, pfiff der gut leitende Schiedsrichter Sebastian Winkler die Partie ab.
Somit stehen für den SC nach der ersten Halbserie 20 Punkte und Platz 6 auf der Habenseite.

Die Rückrunde beginnt für den Sportclub dann am 7. März 2020 mit einem Auswärtsspiel bei der Reserve des FV Eintracht Niesky.

 

Zuschauer: 63

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Ronny Nietsch, Rico Flammiger, Andreas Graf – Sebastian Müller, Ricardo Riediger, Georg Schierz, Maik Schirmer (ab 60.Jan Lehmann) – Marco Hanske, Robin Böhm (ab 82. Martin Berndt), Sebastian Schack (ab 76. Alexander Graf)