Couragierte Leistung bringt dem Sportclub wichtige drei Punkte im Abstiegskampf

13.04.2019 – 24. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SV Neueibau – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 1:2 (0:1)

Am 24. Spieltag hatte der Sportclub mit dem SV Neueibau ein schweres Brett vor der Brust. Doch mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen und dank einer couragierten Leistung entführt der Sportclub drei Punkte aus Neueibau.  

Kurz nach dem Anpfiff hatten die Gäste durch Marco Hanske die große Chance zur Führung. Seine Direktabnahme nach einem tollen Diagonalball von Paul Teschler konnte SV-Schlussmann Marvin Simon jedoch entschärfen. In der Folgezeit bestimmten die Gastgeber dann das Spiel. Doch gegen eine erneut starke Sportclub-Defensive agierten die Neueibauer zu ideenlos. So waren die Gastgeber meist nur durch Standardsituationen gefährlich. Ein 20m-Freistoß von Gregorz Saficki strich knapp am rechten Torpfosten vorbei.
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß kam SC-Flügelspieler Georg Schierz gegen Neueibaus Keeper Marvin Simon einen Schritt zu spät.
Mit dem Pausenpfiff ging der Sportlcub nicht ganz unverdient in Führung. Kapitän Sebastian Müller erzielte durch einen umstrittenen Foulelfmeter den 0:1 Halbzeitstand für den Sportclub (45.)

Kurz nach der Pause hatte Sportclubs Aktivposten Rico Flammiger die große Chance die Führung auszubauen. Doch sein überhasteter Abschluss von der Strafraumgrenze ging knapp am linken Pfosten vorbei. In der Folgezeit drückte der SV Neueibau den Gast in die eigene Hälfte, doch gute Tormöglichkeiten konnten sie sich kaum erspielen. Einzig durch Standards wurde es im Sportclub-Strafraum gefährlich. Doch meist war SC-Kapitän Müller Sieger im Luftduell. Nach einem langen Ball hatte Marcel Heinrich den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss aus kurzer Distanz verfehlte das Tor denkbar knapp. Neueibau blieb weiter am Drücker und kam durch Karel Prasil zum Ausgleich. Vorausgegangen war eine Flanke von Max Förster und Unstimmigkeiten in der Sportclub-Defensive (76.)
Der Sportclub versuchte nun wenigstens den einen Punkt zu sichern, stand zumeist tief in der eigenen Hälfte und war bemüht durch Konterangriffe für Entlastung zu sorgen. Weitere Freistöße der Neueibauer konnten durch eine couragierte Defensivleistung neutralisiert werden. Als die meisten Zuschauer schont mit einem Remis rechneten nutzte der Sportclub seinen besten Spielzug zur erneuten Führung. Nach einem Konter über Michal Maly und einer tollen Flanke vom jungen Jan Lehmann scheiterte Routinier Ricardo Riediger zunächst mit seinem Kopfball am Querbalken, reagierte dann jedoch am schnellsten und drückte den zurückspringenden Ball zur Freude der Gäste über die Torlinie. Nachdem der Sportclub noch einige gefährliche Standardsituationen überstanden hatte, konnte man sich über drei wichtige Punkte im Abstiegskampf freuen.
Ostermontag steht für den Sportclub das nächste brisante Spiel auf dem Programm. Dann empfängt man zum Nachholespiel die Reserve vom FSV Oderwitz 02. Anstoß ist 15 Uhr.

Zuschauer: 59

SC spielte mit: Daniel Herklotz – Tobias Kriegel, Paul Teschler, Martin Herklotz – Sebastian Müller, Michal Maly, Jan Lehmann, Georg Schierz (ab 84. Torsten Hinke), Ricardo Riediger, Rico Flammiger – Marco Hanske (ab 30. Manuel Hanisch)