Die Leistung stimmt, jetzt müssen nur noch die Ergebnisse kommen

Sportclub Großschweidnitz-Löbau – SV Post Germania Bautzen 3:4 (2:3)

Archivfoto

Unsere erste Mannschaft bestritt am Wochenende zwei Testspiele in Vorbereitung auf die neue Saison. Am Freitagabend gastierte die ambitionierte Kreisoberligamannschaft (Staffel Westlausitz) vom SV Post Germania Bautzen in Großschweidnitz.
Bautzen startete engagiert in die Partie, dominierte das Spiel in den ersten 20 Minuten und ging durch Tore von Maximilian Melde (8. Min) und Felix Meißner (10. Min.) früh mit 2:0 in Führung. Nach 20 Minuten stellte SC-Coach Tobias Kriegel seine Taktik um. Durch diese Umstellung fand der Gastgeber eine bessere Zuordnung und kam auch selbst zu gefährlichen Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte der junge Lukas Riebling (24. Min.) zum 1:2 Anschlusstreffer. Nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst erhöhten die Gäste durch Patrick Hoppe (30.) auf 3:1. Doch nur kurze Zeit später verkürzte Paul Marko (34.) für den SC.

In der zweiten Hälfte zeigte sich der Sportclub als die bessere Mannschaft, erarbeitete sich gute Abschlussmöglichkeiten und ließ den Gegner nicht mehr zur Entfaltung kommen. So erzielte Kapitän Sebastian Müller (69.) per Foulstrafstoß den verdienten Ausgleich. Kurz darauf hatte der Kapitän sogar die Führung auf dem Kopf. Nach toller Eingabe von Jan Lehmann, verpasste sein Kopfball aus Nahdistanz das Tor jedoch knapp.  Aber auch die Gäste aus Bautzen hatten noch gute Möglichkeiten, scheiterten jedoch zwei Mal am Aluminium. Erst mit dem Schlusspfiff gelang dem Bautzner Felix Meißner per gefühlvollem Heber über den zu weit vor seinem Tor postierten SC-Schlussmann Marco Süße der Siegtreffer.

 

 Sportclub Großschweidnitz-Löbau – SSV 1862 Langburkersdorf 2:2 (2:0)

Am Sonntag bestritt die erste Mannschaft das zweite Testspiel an diesem Wochenende. Gegner war der Kreisoberligist Langburkersdorf aus der Staffel Sächs.Schweiz/ Osterzgebirge.
Von Beginn an setzte der Sportclub die Vorgaben von Trainer Marco Süße gut um, ließ den Ball lange in den eigenen Reihen laufen und wartete auf sich bietende Möglichkeiten.  Zudem zeigte sich die Abwehr um Libero Rico Flammiger sattelfest und ließ in der ersten Hälfte kaum Tormöglichkeiten zu.
Bereits in der 11. Minute ging der Sportclub in Führung. Nach feinem Zuspiel von Sebastian Müller ließ Lukas Riebling dem Gästekeeper per Flachschuss keine Abwehrmöglichkeit.
Nur 10 Minuten später erhöhte Paul Marko nach Vorarbeit von Jan Lehmann auf 2:0. Auch in der Folgezeit hatte der SC noch gute Einschussmöglichkeiten, vergab diese aber zum Teil leichtfertig.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel aufgrund vieler Wechsel etwas zerfahrener und der Sportlcub agierte nun nicht mehr so druckvoll. Auch in der Deckung ergaben sich nun einige Lücken.
Und so kamen die Gäste durch einen schmeichelhaften Foulelfmeter zum 1:2-Anschluss.
Auf der Seite vom Sportlcub vergab Jan Lehmann freistehend die beste Möglichkeit in der 2. Halbzeit.
In der 83. Minute erzielten die Gäste den 2:2 – Ausgleich, dieser zugleich den Endstand bildete.

Die Leistungen in den beiden Testspielen haben gestimmt, jetzt müssen sich diese noch in den Ergebnissen widerspiegeln. Das Trainergespann Tobias Kriegel und Marco Süße wird insbesondere mit der gezeigten Leistung der jungen Spieler (zum Teil noch für die A-Junioren spielberechtigt) zufrieden sein. Die Integration dieser funktioniert von Spiel zu Spiel immer besser.
Schon am kommenden Sonnabend, beim Testspiel gegen Rietschen, haben sie wieder die Möglichkeit sich um einen Stammplatz zu bewerben.

22.08.2020 – 11  Uhr – Heinz Bahner Stadion – Sportclub – FC Stahl Rietschen-See

Sportclub wird von der Lok überrollt

31.08.2019 – 3. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SV Lok Schleife – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 7:1 (4:0)

Zu Wochenbeginn bat der Sportclub die Schleifer um Spielverlegung, da dem Sportclub an diesem Wochenende aus unterschiedlichsten Gründen 14 Spieler nicht zur Verfügung standen. Da die Schleifer dieser Bitte nicht nachkamen, reiste der SC überwiegend mit Spielern der zweiten Mannschaft an. Die Mannschaft von René Tschackert zeigte das ganze Spieler über keine schlechte Leistung, musste aufgrund katastrophaler individueller Fehler jedoch mit einer herben 7:1 -Schlappe die Heimfahrt antreten.
Dabei war der Sportclub trotz der Personalsorgen von Beginn an um einen geordneten Spielaufbau bemüht und erspielte sich erste Tormöglichkeiten. Doch Marco Hanske scheiterte zwei Mal am Schleifer Schlussmann. Ganz anders der Gastgeber – sie nutzten die Fehler des SC knallhart. So hatte Maximilian Käste bei seinen Toren zum 1:0 (9.) und 2:0 (21.) keine Mühe sich gegen seinen Gegenspieler durchzusetzen. Schleifes Torjäger Lars Briesemann erzielte mit einem Sonntagsschuss aus 25m das 3:0 (30.). In der 35. Minute nutzte erneut Maximilian Kästel einen Fehler in der SC-Hintermannschaft zum 4:0 (35.). Damit war das Spiel für den Sportclub bereits nach einer guten halben Stunde gelaufen. Continue reading

Ereignisreiches Wochenende für den Sportclub

9. Eibauer Ballnacht

( Siegermannschaft der 7. Eibauer Ballnacht)

Bereits am heutigen Freitag startet ab 18 Uhr die 9. Eibauer Ballnacht – ein Turnier für Freizeit- und Hobbymannschaften. Das von unserem Hauptsponsor – der Eibauer Privatbrauerei – unterstütze Turnier hat sich mittlerweile zu einem beliebten Event entwickelt. In zwei Gruppen kämpfen zwölf Mannschaften um den Siegerpokal. Neben der sportlichen Unterhaltung kommt auch die Verpflegung nicht zu kurz – es gibt frisch gezapftes Eibauer Bier, Fassbrause vom Fass, frische Burger und gegrillte Leckereien. Für die musikalische Untermalung und freche Sprüche sorgen unsere Stadionsprecher Uwe Berndt und Michael Bittner.

Ein großer Dank geht an unseren ehemaligen Abteilungsleiter Jens Rudolph, der sich auch in diesem Jahr wieder aufopferungsvoll um die Organisation gekümmert hat.

Jugendtag am Samstag

Bereits ab 9 Uhr tragen die F- und G-Junioren freundschaftliche Turniere im Heinz-Bahner-Stadion in Großschweidnitz aus. Darüber hinaus wird es ein buntes Rahmenprogramm, u.a. eine Hüpfburg, geben. Begleitet wird der Tag durch unseren Stadionsprecher Michael Bittner. Ab 12 Uhr bestreitet dann unsere D-Jugend ihr Punktspiel gegen den Bertsdorfer SV.

Unsere B Junioren reisen zu ihrem letzten Saisonspiel nach Holtendorf. Anstoß ist 11.30 Uhr.

Rasenplatzeröffnung in Obercunnersdorf

Am Samstag reist unsere 1. Mannschaft zum Saisonfinale nach Obercunnersdorf. Das letzte Spiel der Saison (Anstoß 15 Uhr) nutzt der Gastgeber zur Eröffnung des neuen Rasenplatzes. Neben dem Kreisoberligaspiel wird es am gesamten Wochenende ein buntes Rahmenprogramm (u.a. Fußballdart) geben.
Nach einer eher durchwachsenen Saison gilt es für unsere Mannschaft die Saison versöhnlich ausklingen zu lassen. Mit einem Sieg bei den Favorisierten Gastgebern könnte man noch auf einen einstelligen Tabellenplatz springen.

Im Anschluss wird im Vereinsheim Großschweidnitz die Abschlussfeier für unsere Herrenmannschaften stattfinden. Bei einem Bier vom Fass und Würsten vom Grill wird man die vergangene Spielzeit Revue passieren lassen. Eingeladen sind auch alle Sympathisanten des Sportclubs.

 

 

Unentschieden reicht zum vorzeitigen Klassenerhalt

25.05.2019 – 28. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

SV Gebelzig – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 1:1 (0:0)

Nachdem man in den Vorwochen bereits fleißig Punkte gesammelt hat und sich somit etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte, wollte man mit einem Punktgewinn beim SV Gebelzig den Klassenerhalt vorzeitig sichern. Dies gelang letztlich durch ein 1:1-Unentschieden.

Der Sportclub war es auch, der besser in die Partie fand. Martin Berndt hatte bereits nach fünf Minuten die Gelegenheit zum Führungstreffer. Doch sein Schuss aus halbrechter Position konnte vom Gebelziger Schlussmann pariert werden.  Der Sportclub blieb am Drücker und hatte durch Marco Hanske zwei weitere gute Möglichkeiten. Doch seinen Kopfballversuchen nach Freistößen von Ronny Nietsch fehlte die nötige Präzision.
Auch der Gastgeber kam durch eine Standardsituation zur ersten guten Möglichkeit. Einen von Tom Großpietsch getretenen Freistoß köpfte der Gebelziger Aktivposten Kevin Robert jedoch nur gegen den Querbalken.
Dann hatte erneut Berndt den Führungstreffer auf dem Fuß, konnte freistehend vor dem Tor jedoch in letzter Sekunde von einem Gebelziger Verteidiger entscheidend am Abschluss gehindert werden. In der letzten viertel Stunde der ersten Hälfte übernahmen dann die Gastgeber die Spielkontrolle, doch hochkarätige Torchancen konnten sie sich zunächst nicht erspielen. Da auch vom Sportclub nicht mehr viel kam, ging es mit einem leistungsgerechten Remis in die Pause. Continue reading