Bericht zum Spiel der C Junioren

Sonntag, 11.09.2016  – AOK Plus Kreisliga Oberlausitz
Sportclub Großschweidnitz-Löbau – SpVgg Ebersbach 2:0
Nachdem man in der Vorwoche einen nie gefährdeten Auswärtserfolg in Ostritz feiern konnte, begrüßte man zum 4. Spieltag der AOK-Plus-Kreisliga die SpVgg. Ebersbach. Der Gast ist mit 7 Punkten aus 3 Spielen nahezu optimal in die Saison gestartet und so sprach man vor der Partie von einem Härtetest der noch jungen Spielzeit. Positiv stimmte das Trainer-Kollektiv die Tatsache, dass man, bis auf einen Spieler, den kompletten Kader zur Verfügung hatte.
Das Spiel begann mit viel Stückwerk auf Seiten des Sportclubs. Zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel, zögerliches Zweikampfverhalten und zu unpräzise Abschlüsse zogen sich durch die gesamte erste Halbzeit. Der Gast aus Ebersbach kam immer wieder durch lange Flachpässe vor den Strafraum, aber der starke Verteidiger Max Gubsch war immer hellwach und in den entscheidenden Momenten zur Stelle, sodass nie ernsthafte Gefahr bestand. Die erste nennenswerte Chance für den Sportclub hatte Luis Jordan, nachdem er eine gut getretene Ecke direkt nahm und der Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei ging. Nach dieser Aktion erwachte dann auch der Rest der Mannschaft und es folgten weitere gute Möglichkeiten auf den Führungstreffer, aber wie bereits erwähnt, fehlte es an Präzision und Übersicht. Daher ging es mit einem torlosen Remis in die Kabine.

In der Halbzeit wurde nochmal auf die starken Phasen und Spielzüge der Vorwoche aufmerksam gemacht und man begann den zweiten Spielabschnitt mit mehr Elan und Laufbereitschaft. Belohnt wurden diese Bemühungen bereits nach 5 Minuten, als sich Stürmer Cedric Hofmann im Strafraum gegen zwei Gegenspieler behauptet und den Ball mit links am Torhüter zum erlösenden 1:0 einschob. Vermehrt wurden nun auch die Angriffe über die Außenbahnen vorgetragen, Zählbares sprang aber nicht heraus. Im weiteren Spielverlauf kam der Gast immer besser ins Spiel und der Sportclub stand in der Defensive gehörig unter Druck. In der ersten Halbzeit noch eher selten geprüft, stand der SC-Schlussmann nun fast im Minutentakt im Fokus. Doch er konnte alle Möglichkeiten zum Teil sehenswert parieren und hielt somit die knappe Führung fest. In der Schlussminute fuhr der Sportclub noch einmal einen Konter. Janek Holfert wurde mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, narrte auf dem Weg zum Tor noch ein paar Gegenspieler, ließ dann auch dem Ebersbacher Torhüter keine Chance und krönte seine abermals starke Leistung mit einem Tor. Daraufhin war dann auch Schluss und die Spieler lagen sich freudestrahlend in den Armen.
Am 25.09.2016 empfängt man den noch verlustpunktfreien Tabellenführer der SpG Leutersdorf im Löbauer Stadion, angepfiffen wird die Partie 11:30 Uhr.