Bericht zum Spiel der C Junioren gegen die SpG SG Leutersdorf

C Junioren AOK Plus Kreisliga – 5. Spieltag 25.09.2016
Sportclub vs. SpG SG Leutersdorf 1-4 (0-3)
 
Am 5. Spieltag hieß es im Löbauer Stadion Tabellendritter fordert den Tabellenführer. Die Sportclub-Jugend empfing die SpG Leutersdorf zum Topspiel der Kreisliga. Der Gast ist mit 4 Siegen aus 4 Spielen in die Saison gestartet und war daher der klare Favorit. Trotzdem waren alle topmotiviert, hatte man doch selbst bei einem Sieg die Möglichkeit die Tabellenführung zu übernehmen.
 
Der Sportclub begann das Spiel wie es die Trainer sehen wollten. Man überraschte den Gegner mit offensiven Spiel und versteckte sich nicht in der eigenen Hälfte. In den ersten 10 Minuten ergaben sich dadurch für Moritz Kistner, Cedric Hofmann sowie Janek Holfert gute Möglichkeiten, welche jedoch alle zu ungenau abgeschlossen wurden, sodass man sich für diesen Einsatz leider nicht belohnte. Vom Tabellenführer war bis dato, außer einer konsequenten Zweikampfführung, recht wenig zu sehen. Umso ärgerlicher fiel dann der Führungstreffer für die Gäste. Nach einer Ecke bekommen die Sportclub-Verteidiger den Ball nicht ordentlich geklärt und dann war es durch einen satten Schuss passiert. Nach dieser Aktion war dann auch der Offensivdruck der Hausherren gebrochen und Leutersdorf war nun im Spiel angekommen. Immer wieder angetrieben durch ihren robusten Libero rollte nun Angriff auf Angriff in die Sportclub-Hälfte und gegen die schnellen Stürmer, fehlten sämtliche Mittel. Dass bis zur Pause nur noch 2 Treffer fielen sollten war der Tatsache geschuldet, dass die Gäste aüßerst fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen sind und der Sportclub-Keeper wieder mal einen Sahnetag erwischte. In der Halbzeit wurden dann nochmal die eigenen Stärken in die Köpfe der Spieler zurückgeholt und man wollte wieder aktiv am Spielgeschehen teilnehmen, um eine hohe Niederlage zu vermeiden. Um es vorweg zu nehmen, es funktionierte.
 
Die Geschichte der 2. Halbzeit ist dann schnell erzählt. Leutersdorf bestimmte das Spiel, machte noch das 0-4, aber weitere Tore sollten auf ihrer Seite nicht fallen. Die Jungs vom Sportclub gaben sich auch zu keiner Zeit des Spieles auf und versuchten unbedingt den Ehrentreffer zu erzielen. Dieser sollten ihnen dann auch gelingen. Ein stark getretener Freistoß von Alois Seibt fand im 5m-Raum den Kopf von Lucian Tittel, dieser nickte dann auch unhaltbar ein. Damit stand dann auch das Endergnis fest und der Schiedsrichter pfiff eine intensive, aber stets faire Partie ab.
 
Trotz der Niederlage kann man aus diesem Spiel viel lehrreiches ziehen. In Sachen Laufbereitschaft, Schnelligkeit, Passspiel und vorallen Zweikampfverhalten wurde man erstmals in dieser Saison richtig gefordert. Diese Eindrücke und Erfahrungen werden in den nächsten Spielen sicherlich einen positiven Effekt haben.