Sportclub Cup 2020 der F- und G-Junioren

Die Turniere der F- und G-Junioren wurden auf jeweils zwei Feldern im 3-gegen-3 ausgetragen um die Wartezeiten für die kleinen Kicker möglichst kurz zu halten.

Bei den F Junioren setzte sich die SG Leutersdorf vor dem Sportclub und dem GFC Rauschwalde durch.

Ergebnisse Endrunde der F Junioren

Bei den G Junioren belegte der Radeberger SV, der Holtendorfer SV und der Herrnhuter SV die Medaillenränge.

Ergebnisse der Endrunde der G Junioren

Sportclub F Junioren – 2. Platz

SSV Neustadt gewinnt Sportclub Cup der E Junioren

In der Vorrunde A setzten sich der Holtendorfer SV und die SpG TSV Großschönau gegen den LSV Freiedersdorf und den Sportclub durch und zogen somit ins Halbfinale ein.

Aus der Gruppe B zogen die SpVgg Ebersbach und der SSV Neustadt ins Halbfinale ein. Deutsch Ossig und die zweite Mannschaft mussten sich mit dem Spiel um Platz 7 bzw. Platz 5 begnügen.

In beiden Halbfinalspielen sah man Gegner auf Augenhöhe. Letztlich setzten sich der SSV Neustadt (1:0 gegen Holtendorf) und die SpG Großschönau (1:0 gegen Ebersbach) durch.

Die Bronzemedaille gewann Holtendorf im 9m-Schießen gegen Ebersbach.

Durch ein 2:1 Sieg gegen Großschönau ging der Sieg in diesem Jahr an den SSV Neustadt.

E Junioren des Sportclub – Platz 7 und Platz 8

NFV Gelb-Weiß Görlitz dominiert den Sportclub-Cup der D Junioren

Sieger – NFV Gelb-Weiß Görlitz

Die Görlitzer zeigten sich, von Beginn an, als die beste Mannschaft des Turniers. In Gruppe B setzten sie sich souverän gegen die TSG Lawalde (2.), Sportclub 2.(3.) und RB Dresden durch.

In Gruppe A zogen der Holtendorfer SV (1.) und der SSV Neustadt (2.) ins Halbfinale ein. Auch in Gruppe A musste sich der Sportclub mit dem 3. Platz begnügen. Vierter wurde die SG Leutersdorf.

Im ersten Halbfinale setzte sich Lawalde knapp mit 1:0 gegen Neustadt durch. Im zweiten Halbfinale ließen die Görlitzer dem Holtendorfer SV mit einem 3:0-Sieg keinerlei Chance.

Der SSV Neustadt sicherte sich mit einem 3:1 über Holtendorf den 3. Platz.

Im Finale starten die Görlitzer furios und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Lawalde steckte jedoch nicht auf, kam allerdings nur auf 2:3 heran.  

Der Görlitzer Dymek Woloskowski (G/W Görlitz) sicherte sich mit 7 Treffern den Pokal des besten Torschützen. Ebenfalls vom NFV kam mit Eddi Hoferichter der beste Spieler des Turniers.
Zum besten Torhüter wählten die Trainer Paul Stegmann (SSV Neustadt).

Bester Spieler – Eddi Hoferichter (NFV GW Görlitz)