Gelungener Einstand für neuen Sportclub Trainer

21.09.2019 – 5. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

FSV Kemnitz – Sportclub Großschweidnitz-Löbau 1:2 (0:2)

Der Sportclub setzt seinen Aufwärtstrend fort und schlägt den FSV Kemnitz mit 1:2. Dabei setzte die Mannschaft insbesondere in Hälfte eins die Vorgaben des neuen Trainers Tobias Kriegel perfekt um. Der SC agierte aus einer kompakten Defensive und lauerte auf Fehler des Gastgebers. So waren es auch die Gäste die die erste Möglichkeit des Spiels hatten. Marco Hanske steckte den Ball auf Torjäger Sebastian Schack durch, dieser marschierte allein auf das Kemnitzer Tor zu, scheiterte jedoch am Kemnitzer Schlussmann. In der 14. Minute erzielte der SC dann die verdiente Führung. Rico Flammiger schaltete nach einer Kemnitzer Unzulänglichkeit im Aufbauspiel am schnellsten und bediente den durchstartenden Marco Hanske. Dieser lies dem Kemnitzer Schlussmann Arne Salomo im Eins-gegen-Eins keine Abwehrmöglichkeit. Die Gäste agierten auch in der Folgezeit hochkonzentriert und gewannen insbesondere im Zentrum immer wieder wichtige Zweikämpfe. In der 17. Spielminute erhöhte der Sportclub auf 2:0. Marco Hanske eroberte im Mittelfeld den Ball und bediente seinen mitgelaufenen Sturmpartner Sebastian Schack. Dieser schloss aus 10m unhaltbar ab. Kemnitz war nun bemüht das Spiel nicht gänzlich aus der Hand zu geben, fand gegen die von Libero Ronny Nietsch gut organisierte SC-Abwehr jedoch keine Mittel um gefährliche Aktionen zu kreieren. So versuchten die Kemnitzer es mit Fernschüssen – diese waren aber allesamt kein Problem für Torhüter Daniel Herklotz. Auch der Kemnitzer Torwart konnte sich in der Folge zwei Mal auszeichnen, als er bei Freistößen von Nietsch und SC-Kapitän Sebastian Müller sein ganzes Können aufblitzen lassen musste um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. Kurz vor der Pause hatte Sportclubs Torjäger Schack die große Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Nach einer flachen Eingabe von Jan Lehmann, tauchte er plötzlich freistehend 10m vor dem Tor auf, schloss jedoch etwas zu überhastet ab und verfehlte das Tor deutlich. Somit blieb es zur Pause bei der überaus verdienten Gästeführung, die durchaus noch um ein bis zwei Tore hätte höher ausfallen können. Continue reading

Veränderung auf der Trainerposition

Vor dem wichtigen Punktspiel gegen Olbersdorf gab es auf dem Trainerposten der 1. Mannschaft des Sportclub eine Veränderung. So wurde die Zusammenarbeit mit Trainer René Tschackert im beiderseitigen Einvernehmen beendet. SpK. Tschackert übernahm die Mannschaft in der Winterpause der Saison 2015/16 und führte sie auf den 7. Tabellenplatz. Auch in der kommenden Spielzeit erreichte die Mannschaft unter ihm den 7. Platz. In den Folgejahren hatte man zunehmend mit Personalproblemen zu kämpfen – trotz dessen gelang es ihm immer wieder eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu bringen.
Die Spielzeiten 17/18 und 18/19 schloss die Mannschaft mit dem 11. bzw. 10. Tabellenplatz ab.
Während seiner Zeit als Trainer des SC absolvierte er erfolgreich einen Lehrgang zum Erwerb der Trainer-B-Lizenz.
Der Sportclub bedankt sich bei René für seine stete Einsatzbereitschaft und seine Leistung als Herrentrainer.
Nach einer fußballerischen Auszeit wird er dem Verein weiterhin in einer anderen Funktion zur Verfügung stehen.

Das wichtige Spiel gegen Olbersdorf (5:4 Sieg) betreute interimsmäßig Vorstandsmitglied und früherer Trainer der Herrenmannschaft Michael Litzke.

Ab sofort wird mit Tobias Kriegel eine Identifikationsfigur des Vereins das Traineramt übernehmen.  Ihm wird weiterhin Co-Trainer Steven Klose zur Seite stehen. Wir wünschen Tobias und Steven für die kommenden Aufgabe alles Gute und viel Erfolg.

Sportclub kämpft sich mit viel Leidenschaft zum wichtigen Sieg

14.09.2019 – 4. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

Sportclub Großschweidnitz-Löbau – FV 93 Rot-Weiß Olbersdorf 5:4 (3:3)

Der Sportclub, der unter der Woche die Zusammenarbeit mit Trainer René Tschackert im beiderseitigen Einvernehmen beendete, war nach drei erfolglosen Spielen zum Saisonstart mächtig unter Zugzwang. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem Dreierpack von Torjäger Sebastian Schack stand am Ende ein verdienter 5:4-Erfolg für den SC. Der Gastgeber, der von Interimstrainer Michael Litzke gut auf die Partie eingestellt wurde, startete furios. So erzielte Alexander Graf nach einer feinen Einzelleistung bereits in der dritten Minute den 1:0 Führungstreffer. Nur eine Minute später hätte Marco Hanske gar auf 2:0 erhöhen können, vergab jedoch aus Nahdistanz. Im weiteren Verlauf kamen die Gäste aus Olbersdorf dann immer besser ins Spiel und brillierten mit schnellem und direktem Spiel. So gelang es ihnen das Spiel innerhalb von 12 Minuten zu drehen. Zunächst schlenzte Philipp Zabel den Ball zum 1:1 unhaltbar von der Strafraukante in die lange Ecke. Dann erzielte Markus Rudolf nach einem Konter den 1:2 Führungstreffer. Als Kevin Frahm einen tollen Spielzug der Olbersdorfer gar zum 1:3 vollendete, sah man bei den Gastgebern zunächst lange Gesichter. Doch der Sportclub berappelte sich und verkürzte durch Sebastian Schack auf 2:3. Als Kapitän Sebastian Müller einen Torwartfehler zum 3:3-Ausgleich nutzte war das Spiel wieder offen. Dies war zugleich der Schlusspunkt einer ereignisreichen ersten Spielhälfte. Continue reading