Überzeugender Sieg vom Sportlclub

23. Spieltag Landskron-Oberlausitzliga
SC Großschweidnitz-Löbau – GFC Rauschwalde 3:0 (2:0)

Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen überzeugt der Sportclub gegen den GFC Rauchwalde und gewinnt verdient mit 3:0.

Von Beginn an attackierte der Gastgeber das Aufbauspiel der Gäste früh und versuchte selbst mit schnellem Spiel nach vorn für Torgefahr zu sorgen. Einen dieser schnellen Angriffe nutzte Andre Heinrich nach Vorarbeit von Sebastian Müller und Robin Böhm zur 1:0-Führung (24.). Auch in der Folge blieb der Sportclub gefährlich. Doch gute Möglichkeiten durch Marco Hanske und Martin Hentschel blieben noch ohne Torerfolg. Mit dem Pausenpfiff fiel dann aber doch noch das 2:0. Eine scharfe Eingabe von Hanske verwandelte Böhm mit straffem Flachschuss ins lange Ecke (45.).
Während der SC auch nach dem Seitenwechsel spielbestimmend auftrat, fiel dem Gast aus Rauchwalde wenig ein. Außer einem Fernschuss von Grundmann verbuchten die Görlitzer keine nennenswerte Torchance. Continue reading

Neueibau marschiert gegen einen harmlosen Sportclub ins Halbfinale

Viertelfinale im FVO-Kreispokal
SC Großschweidnitz-Löbau – SV Neueibau 0:3 (0:1)

 Der SV Neueibau ist durch einen deutlichen 3:0 Erfolg gegen den Sportclub Großschweidnitz-Löbau in die nächste Runde des Kreispokals eingezogen.
Die Gäste agierten von Beginn an aus einer kompakten Deckung heraus und lauerten auf Fehler des Sportclubs. Zudem bewiesen die Neueibauer einmal mehr ihre Stärke bei Standardsituationen. Eine dieser führte zum 1:0. Einen von Stefan Seibt getretenen Eckball faustete SC-Schlussmann Mättig an den Rücken eines Verteidigers und von da sprang der Ball ins Tor (35.).
Der Sportclub der bemüht darum war das Spiel zu machen, hatte durch André Heinrich die beste Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Doch sein Versuch von der Strafraumkante war sichere Beute für den Gästetorwart. Zudem segelte ein Müller-Kopfball nach einem Eckstoß knapp über das Gehäuse. Continue reading

Sportclub zittert sich zum Sieg

Nachholspiel vom 17. Spieltag Landskron-Oberlausitzliga
SC Großschweidnitz-Löbau – FSV Kemnitz 3:2 (2:0)

Nachdem der Sportclub Großschweidnitz-Löbau bis Mitte der zweiten Halbzeit deutlich führte wurde es beim 3:2 Sieg gegen den FSV Kemnitz zum Schluss noch einmal spannend.

Bereits in der 3. Spielminute hatte der Gastgeber Glück, als nach einem Foul von Rico Flammiger an Paul Marko im Strafraum die Pfeife von Schiedsrichter Frank Domel stumm blieb. Kemnitz war in der Anfangsphase die wachere Mannschaft und hatte gute Tormöglichkeiten, doch FSV-Kapitän Patrick Röntsch verpasste die Führung. Sein Versuch aus Nahdistanz vereitelte der überragende Manuel Mättig mit tollem Reflex.
Der SC wachte erst nach einer viertel Stunde auf und kam zu ersten Tormöglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten nutzte SC-Stürmer Robin Böhm zum 1:0-Führungstreffer, nachdem er einen Kriegel-Freistoß entscheidend abfälschte (17. Minute).
Bereits zwei Minuten später erhöhte Maik Schimer nach tollem Sololauf auf 2:0 (19.). Nur kurz darauf hatte Schirmer erneut die Möglichkeit das Ergebnis auszubauen. Doch sein satter Linksschuss ging nur ans Außennetz.
Kemnitz hatte bis zur Pause noch Möglichkeiten durch Paul Marko und Max Tempel. Da diese jedoch ungenutzt blieben ging es mit einer Zwei-Tore-Führung für den Sportclub in die Pause. Continue reading

Gerechtes Unentschieden in Löbau – zwei Traumtore reichen nicht zum Sieg

21. Spieltag Landskron-Oberlausitzliga
SC Großschweidnitz-Löbau – FC Stahl Rietschen-See 2:2 (1:0)

Auf einem, für diese Jahreszeit, recht gut bespielbaren Rasen im Löbauer Stadion traf der Tabellendritte FC Stahl Rietschen-See auf den Tabellenzehnten SC Großschweidnitz-Löbau.
Der Gastgeber versuchte es von Beginn an mit weiten Bällen in die Halbpositionen und war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig ging der Sportclub in Führung – einen Querschläger der Rietschener Hintermannschaft nutzte Robin Böhm mit einem Direktschuss „Marke Tor des Monats“ aus 30m-Entfernung zum 1:0 (12. Minute).
Kurz darauf hatte Maik Schirmer die große Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, doch er vergab freistehend aus Nahdistanz.
Die größte Möglichkeit für die Gäste hatte Daniel Czorny kurz vor der Halbzeitpause – nach tollem Zuspiel von Alexander Ullrich lief er unbedrängt auf das Tor zu, scheiterte jedoch an der Fußabwehr von SC-Keeper Teschler.

Continue reading