1. Männermannschaft bestreitet am Wochenende zwei Hallenturniere

Gestern begann für die Männer von Trainer René Tschackert mit einem lockeren Hallentraining die Vorbereitung auf die Rückrunde. Mit Rico Flammiger und Alexander Graf kehrten auch zwei Langzeitverletzte zurück aufs Parkett. Auch die beiden Studenten Andreas Graf und Jacob Wolf werden in der Rückrunde wieder öfter zur Verfügung stehen. 

Die erste Einheit des Jahres wurde dazu genutzt sich auf die am Wochenende anstehenden Hallenturniere vorzubereiten.  Ein Teil der Mannschaft nimmt am Samstag (05.01.2019) am Edeka Nestler Cup in der Oberlandsporthalle Sohland/Spree teil. Beginn des Turnieres ist 14 Uhr. 

Der andere Teil der Mannschaft nimmt am Sonntag (06.01.) am traditionellen Sparkassen-Cup in Bernstadt teil. Nach einem starken dritten Platz im letzten Jahr will man auch in diesem Jahr überzeugen. Dies dürfte allerdings nicht leicht werden, da man in Gruppe B auf die Mannschaften aus Neusalza-Spremberg, Oderwitz und Neugersdorf trifft. In Gruppe A stehen sich die Mannschaften aus Niesky, Rauschwalde, Großschönau und dem Gastgeber Bernstadt gegenüber. Anpfiff für das erste Turnierspiel ist gegen 10 Uhr. 

Sportclub-Cup 2019

Sportclub-Cup 2019 – 18.- 20. Januar 2019

Auch in dieser Spielzeit veranstaltet der SC Großschweidnitz-Löbau den traditionellen Sportclub-Cup. Am Wochenende vom 18.- 20. Januar kämpfen Groß und Klein in der Turnhalle der Pestalozzi-Mittelschule in Löbau um die begehrten Pokale. Für die Verpflegung der hoffentlich zahlreichen Besucher ist bestens gesorgt.

Alle Turniere in der Übersicht

B- Jugend Freitag 18.01.2019 17.00-21.00 Uhr
Sportclub
SV Post Germania Bautzen
NFV Gelb Weiß Görlitz
TSV Herwigsdorf
SV 1922 Radibor
Deutsch Ossig
FSV Budissa Bautzen
FC Stahl Rietschen

G- Jugend Samstag 19.01.2019 9.00- 13.00 Uhr
Sportclub
FSV Budissa Bautzen
SSV 1862 Langburkersdorf
FCO Neugersdorf
Spg TSV Großschönau
Soccer for Kids Dresden
SV Post Germania Bautzen

E- Jugend Samstag 19.01.2019 14.00-18.00 Uhr
Sportclub
TSG Lawalde
NFV Gelb Weiß Görlitz
FSV Budissa Bautzen
FV Eintracht Niesky
Holtendorfer SV
SpVgg Ebersbach
SV Einheit Kamenz

Herren Samstag 19.01.2019 19.30-24.00 Uhr
Sportclub
Holtendorfer SV
SV Horken Kittlitz
Dresdner SC 1898
NFV Gelb Weiß Görlitz
TSV Herwigsdorf
TSV 1861 Spitzkunnersdorf
Schönbacher FV

F- Jugend Sonntag 20.01.2019 9.00-13.00 Uhr
Sportclub
Sportclub 2.
Holtendorfer SV
Dresdner SC 1898
SV Post Germania Bautzen
SV Grün Weiß Hochkirch
SG Leutersdorf
TSV Cossebaude

D-Jugend Sonntag 20.01.2019 14.00-18.00 Uhr
Sportclub
Holtendorfer SV
FV Eintracht Niesky
SG Bühlau 09
Dresdner SC 1898
SV Horken Kittlitz
Sportclub 2.
SG Motor Dresden Trachenberge

Sportclub verliert das Derby und steckt weiter tief im Abstiegskampf

01.12.2018 – 15. Spieltag Landskron Oberlausitzliga

Sportclub Großschweidnitz-Löbau – SG Blau Weiß Obercunnersdorf 1:3 (0:1)

Der Sportclub muss sich im Derby der SG Blau Weiß Obercunnersdorf mit 1:3 geschlagen geben und hadert dabei einmal mehr mit der Chancenverwertung.
Nachdem beide Mannschaften eine viertel Stunde brauchten um sich mit dem zum Teil schmierigen Geläuf vertraut zu machen, war es dann der Gastgeber der erste Offensivakzente setzte. So hatte Martin Berndt nach Sololäufen gleich zwei Mal die Möglichkeit den SC in Führung zu bringen. Scheiterte aber jeweils am Obercunnersdorfer Schlussmann Julius Herrmann. Auf Seiten der Gäste war es Robert Böse, der einen ersten Warnschuss in Richtung SC-Gehäuse abgab. Doch sein Versuch im Anschluss an einen Eckball ging knapp über das Tor. Der Gastgeber hatte in der ersten Halbzeit klare Feldvorteile, doch wie schon in den Wochen zuvor, konnten diese nicht in einen Torerfolg umgemünzt werden. Und so kam es wie es kommen musste – nach einer starken Einzelleistung von Christoph Süselbeck gingen die Gäste mit 0:1 in Führung (40.) Nachdem er zunächst zwei SC-Verteidiger abschüttelte fasste er sich aus 25m ein Herz. Sein platzierter Schuss in die lange Ecke war für Keeper Daniel Herklotz nicht zu halten. Da in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte von beiden Mannschaften nicht mehr viel kam, ging es mit der knappe Gästeführung in die Pause. Continue reading