Ausführlicher Bericht zum Pokalspiel der Ersten

Bericht vom Pokalspiel des Sportclubs am Sa. 03.09.2016 – 15 Uhr in Kittlitz

SV Horken Kittlitz gegen SC Großschweidnitz-Löbau              3:5 n.E. (1:1 n.V.)

„Pflichtaufgabe erfüllt… der Sportclub zieht erwartungsgemäß, aber erst nach dem Elfmeterschießen, in die nächste Pokalrunde ein…“

Am vergangenen Wochenende stand die 2. Hauptrunde im Kreispokal an, wobei der Sportclub auf dem Horken in Kittlitz antreten musste. Der Sportclub reiste zum Pokalspiel gegen den Kreisligisten Kittlitz, um die Schmach vom letzten Heimspiel gegen Oderwitz vergessen zu machen und eine entsprechende Reaktion zu zeigen. Von Beginn an übernahm man die Initiative und hatte über das gesamte Spiel gesehen, auch die höheren Spielanteile. Das es bis zum Elfmeterschießen kommen musste lag sicher an der mangelhaften Chancenverwertung des Sportclubs sowie an den Platzbedingungen auf dem Horken, welcher ein geordnetes bzw. kontrolliertes Flachpassspiel in keinster Weise zuließ. So spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab und nach dem Verlauf zu urteilen, sollte die Mannschaft die in Führung geht auch das Match gewinnen. Es kam aber anders.

Nach torloser erster Halbzeit, machte der Sportclub mehr Druck auf das gegnerische Tor, da auch zunehmend die Kräfte des Gastgebers schwanden. Aus einer von vielen Angriffsaktionen entwickelte sich in der 70` das 1:0 für Kittlitz durch Norman Bensch. Ein abgewehrter Schussversuch wurde eine Steilvorlage auf den Kittlitzer Stürmer, welcher sich im Laufduell gegen Paul Teschler durchsetzte und den falsch postierten Torhüter Hans Knieß keine Abwehrchance lies. Relativ unbeeindruckt vom Rückstand versuchte der Sportclub sich immer wieder Chancen zu erspielen und so gelang in der 80` der 1:1 Ausgleich durch Philipp Nehrettig. Vorausgegangen war ein straffer Schuss von Basti Müller, den der 60 jährige Kittlitzer Hüter reaktionsschnell aber nur nach vorn abprallen lassen konnte. Der Nachschuss stellte dann für den Torschützen kein Problem mehr da. In den letzten Minuten der regulären Spielzeit verpasste man dann, die sich bietenden klaren Chancen (Pfostenschuss Jakob Wolf und Schuss nach Alleingang von Philipp Nehrettig aufs Tor wurde gehalten) zur vorzeitigen Spielentscheidung zu nutzen. Die Verlängerung brachte auch keine Ergebnisänderung. So ging es ins Elfmeterschießen, wobei diesmal Hans Knieß zum „Matchwinner“ avancierte. Nachdem er die ersten beiden Elfer von Kittlitz vereitelte, war er auch noch als Schütze vom Punkt erfolgreich.

Ein vom Verlauf bzw. den Spielanteilen verdienter Sieg für den Kreisoberligisten.

Aufstellungen beider Mannschaften:

Sportclub:  H. Knieß, M. Mohseni, E. Kaminski, P. Teschler, S. Müller, T. Hinke, M. Hentschel, M. Schirmer, P. Nehrettig, A. Heinrich, J. Wolf

Kittlitz:  S. Radtke, F. Kühn, E. Belger (ab 78. T. Böhme), M. Graf, H. Beyaz (ab 85. K. Mayer), R. Jahnel, F. Bethmann (ab 68. R. Skibowitz), R. Wünsche, N .Bensch, F. Berger, M. Voigt

Tore:               1:0 Bensch (70.), 1:1 Nehrettig (80.)

  1. Schuss von Kittlitz hält Knieß

1:2 Müller

  1. Schuss von Kittlitz hält Knieß

1:3 Schirmer

2:3 Berger

2:4 Knieß

3:4 Jahnel

3:5 Teschler